Rund um Ebernburg

 

Das Kurmittelhaus, eines der schönsten Fachwerkgebäude der Region, glänzt mit seiner aussergewöhnlichen Architektur. Dem Gebäude integriert liegt die Brunnenhalle mit den drei Heilquellen. Geschwungene Giebel und Dächer runden das Ensemble ab - barocker Jugendstil par excellance! Es wurde 1910 erbaut. Heute beherbergt das Gebäude die Trinkkur und lädt ein zum Verweilen und Entspannen. Das Kurmittelhaus mit Brunnenhalle befindet sich im Stadtteil Bad Münster am Stein im südlichen Teil des Kurparks und ist ganzjährig geöffnet. Der Eintritt sowie die Besichtigung ist kostenlos. Führungen durch das Kurmittelhaus und den Gradierwerken, die sich ebenfalls im Kurpark befinden.

Kurmittelhaus

 

Der Rotenfels bildet die höchste Steilwand nördlich der Alpen mit einer Höhe von 237 ü. NN auf einer Breite von ca. 2 km. Man genießt einen herrlichen Ausblick auf Bad Münster am Stein-Ebernburg und die Region. Der Fels ist Naturschutzgebiet und beheimatet eine Vielfalt von seltenen Pflanzen und Tieren, die man in der Region nur hier antrifft. Auch für Wander- freunde ist der Rotenfels einfach ideal. Einer von vielen Wanderwegen führt direkt entlang der gesamten Kante des Bergmassivs. Auf dem Berg befindet sich zudem eine Einkehrmöglichkeit, die zur Rast einlädt.

Der Rotenfels liegt auf dem linken Naheufer zwischen den Ortschaften Norheim und Bad Münster am Stein-Ebernburg. Der südsüdöstliche Grenzverlauf ist durch die am Hangfuß verlaufende Naheweinstr. und den Ortsrand von Bad Münster am Stein-Ebernburg festgelegt. In südwestlicher und nördlicher Richtung bilden dagegen Weinbau- und Forstflächen die Gebietsbegrenzung. Mehrere Wanderwege führen über das Bergmassiv, mit dem Auto ist die Plattform ebenfalls über die Ortschaft Traisen bequem zu erreichen.

Rotenfels

 

Die Ebernburg hat seit ihrer ersten Erwähnung im Jahre 1209 viele unruhige Zeiten erlebt, wurde mehrfach zerstört und wieder aufgebaut. Seit 1448 war sie Kurpfälzer Lehen der Herren von Sickingen und damit auch Geburtsort und Stammsitz des berühmten Reichsritters Franz von Sickingen (1481-1523). Dieser bot in seiner "Herberge der Gerechtigkeit" zahlreichen verfolgten Refomatoren und Humanisten Schutz, darunter so bedeutende Persönlichkeiten wie Ulrich von Hutten. Heute wird sie unter anderem als Familienferienstätte benutzt.

Die Ebernburg thront stolz über dem gleichnamigen Stadtteil Ebernburg und ist sowohl zu Fuß als auch mit dem Auto problemlos zu erreichen. Auf der Burg befindet sich ein Hotel als auch ein Restaurant mit angrenzender Terrasse, von der man einen wunderschönen Ausblick auf den Ort und die Umgebung genießen kann. Ein idealer Ausgangspunkt ist die Ebernburg ebenfalls für Wanderungen.

Ebernburg

 

Wir danken für die freundliche Unterstützung:
Verkehrsverein Rheingrafenstein e.V.
Berliner Str. 60
55583 Bad Kreuznach

Tel: 06708 / 641 78 - 0
Fax: 06708 / 641 78 - 99

E-Mail: verkehrsverein@bad-muenster-am-stein.de

Weitere ausführliche Informationen zu Land & Leuten finden Sie auf der Homepage des Verkehrsvereins:
Verkehrsverein Rheingrafenstein e.V.